Im Vorfeld der Anhörung der Petition von Susanne Wiest zu einem Krisen-Grundeinkommen im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages hat Enno Schmidt Video-Statements hierzu aufgenommen von
Prof. Dr. B. Neumärker, Gründungsdirektor des FRIBIS und Inhaber der Götz Werner Professur (GWP) für Wirtschaftspolitik und Ordnungstheorie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg über sein „Modell eines Netto-Grundeinkommens“,
Eremit. Prof. Dr. Dr.h.c.mult. Friedrich Schneider der Johannes Kepler Universität, Linz, Gastprofessor an der GWP, Freiburg, „Die Vorteile eines BGE und die Finanzierung über die Mehrwertsteuer“, und
Prof. Dr. S. Liebermann, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, „Über den Widerspruch zwischen heutigem Sozialstaat und Demokratie“, „Über die Grenzen wissenschaftlicher Expertisen beim BGE“, „Über die Begrenztheit von Feldexperimenten zum BGE“.
Prof. Dr. A. Spermann von der Hochschule für Ökonomie und Management, Köln, Gastprofessor an der GWP, Freiburg, machte sein Video zu seinem „Modell eines Basisgeldes mit Steuergutschrift“.

Die Zuhörung 1 und Zuhörung 2 wurden veranstaltet vom Team Mensch in Germany unter Grundeinkommen konkret.

Share This