Vorstellung des Netto-Grundeinkommens im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Vorstellung des Netto-Grundeinkommens im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Prof. Dr. Bernhard Neumärker stellte im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages am 26.10.2020 sein Modell eines Netto-Grundeinkommens vor für eine sofortige Einführung in der Zeit der Corona-Krise, ausbaufähig zu einem vollen Grundeinkommen nach der Krise.

Die Petition von Susanne Wiest zur Einführung eines Krisen-Grundeinkommens war mit 176.134 Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern eine der meist unterzeichneten Petitionen in der Geschichte der Bundesrepublik. Um einen konkreten Vorschlag bei der Anhörung im Petitionsausschuss vorbringen zu können, hatte sie Prof. Neumärker um die Darstellung seines Modells gebeten.

15.09. – Zuhörung Grundeinkommen Konkret

15.09. – Zuhörung Grundeinkommen Konkret

Zur Petition für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens äußern sich Prof. Alexander Spermann, demnächst Gastprofessor an der Götze Werner Professur an der Universität Freiburg, und Prof. Bernhard Neumärker, Inhaber des Lehrstuhls und leitender Gründungsdirektor des FRIBIS. 
Hier sehen Sie im Vorfeld abgegebene Statements zur Sache  von Prof. B. Neumärker und Prof. A. Spermann. 

FRIBIS Eröffnungsfeier

FRIBIS Eröffnungsfeier

Am 28. Oktober wurde das Freiburg Institute for Basic Income Studies (FRIBIS) an der Universität Freiburg gegründet.

Ein Freiburger Diskurs über Grundeinkommens

Ein Freiburger Diskurs über Grundeinkommens

Im Rahmen der Freiburger Diskurse trafen in der Universität Freiburg Prof. Dr. Friederike Spiecker und Prof. Dr. Bernhard Neumärker für ein Streitgespräch über Grundeinkommens.

Erstes Treffen der VATUBI Gruppe

Erstes Treffen der VATUBI Gruppe

Im Oktober 2019 trafen sich auf Initiative von Helmo Pape, Gründer der „Generation Grundeinkommen“ in Österreich, ein österreichisches Team von Wissenschaftlern mit Prof. Dr. Neumärker und Enno Schmidt von der Götz Werner Professur zur Gründung einer interdisziplinären Arbeitsgruppe, die erforschen und darstellen soll, wie weit die Mehrwertsteuer die geeignete Steuer zur Finanzierung des bedingungslosen Grundeinkommens ist und was die Auswirkungen wären, wenn die Steuererhebung insgesamt ganz auf die Mehrwertsteuer verlagert würde.